,

Johannes Brahms – Schicksal Mensch

gemeinsam mit dem AOB und dem Motettenchor Lörrach in der Stadtkirche Schopfheim

Johannes Brahms - Schicksal Mensch

 

Johannes Brahms (1833-1897) ist dem Musikpublikum ein Begriff als Symphoniker, Pianist, Schöpfer hochkarätiger und äusserst anspruchsvoller A-cappella-Chorliteratur und natürlich als Komponist des ‘Deutschen Requiems’. Weit weniger bekannt hingegen sind die drei grossen chorsinfonischen Werke ‘Nänie’, ‘Gesang der Parzen’ und ‘Schicksalslied’. Zusammen mit Brahms ’Akademischer Festouvertüre’ singen und spielen der Cantabile Chor mit dem Akademischen Orchester Basel und dem Motettenchor Lörrach diese Werke am 27. und 28. April 2024 in der Martinskirche Basel und der Stadtkirche Schopfheim unter dem Titel «Johannes Brahms - Schicksal Mensch». In die selten gespielten Werke wird der Briefwechsel zwischen Johannes Brahms und Clara Schumann eingewoben, der nicht nur ein Dokument einer historischen Freundschaft darstellt, sondern Einblick in den fachlichen und persönlichen Austausch zweier grossartiger Künstler*innen des 19. Jahrhunderts bietet. Für die Lesungen konnten Graziella Rossi und Wolfram Berger gewonnen werden.

 

Ausführende:

Akademisches Orchester Basel, Iwan Wassilevski
Cantabile Chor, Bernhard Dittmann
Motettenchor Lörrach, Joss Reinicke
Leitung: Iwan Wassilevski und Joss Reinicke
Wolfram Berger
Graziella Rossi

Aufführungsdaten:

Sa 27.4.24 (19.30h): Konzert in der Martinskirche Basel -> Tickets bestellen
So 28.4.24 (18.00h): Konzert in der Stadtkirche Schopfheim -> Tickets bestellen